Studie zur psychischen Gesundheit von in Heilberufen Tätigen in Zeiten der Covid-19 Pandemie

Im Umgang mit der Corona-Pandemie stehen Mitarbeiter des Gesundheitswesens an vorderster Linie. Sie versorgen die Kranken und leisten körperliche und seelische Unterstützung.

Mit dieser wichtigen Rolle geht jedoch auch eine hohe Belastung einher. Durch den engen Kontakt mit den erkrankten Patienten besteht stets das Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren und es weiter zu verbreiten. In vielen Ländern zeigte sich das Gesundheitswesen vor allem während der ersten Welle stark überfordert; die Krankenhäuser erreichten die Grenzen ihrer Kapazitäten und vielerorts wurde ein Mangel an persönlicher Schutzausrüstung, wie medizinischen Masken, Kittel oder Handschuhe, gemeldet. Auch wurden viele Mitarbeiter in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen häufig mit dem Tod von Patienten, Mitarbeitern oder Angehörigen konfrontiert.

Diese und weitere belastende Ereignisse wirken sich vor allem auf die psychische Gesundheit von in Heilberufen tätigen Personen aus. So wurde in vielen Ländern ein Anstieg an psychischen Schwierigkeiten aufgrund der hohen Arbeitsbelastung berichtet. Mit der vorliegenden Studie soll genauer untersucht werden, wie sich die psychische Gesundheit von Personen im Gesundheitswesen im Laufe der ersten beiden Wellen der Pandemie entwickelt hat und welche belastenden Ereignisse diese am stärksten beeinflusst haben. Um dabei den Fokus nicht nur auf Deutschland zu richten, wird ein internationaler Vergleich mit Italien und dem Irak durchgeführt. Falls Sie Interesse daran haben, an dieser Untersuchung teilzunehmen, so können Sie mit dem folgenden Link zu unseren Fragebögen gelangen:

https://bielefeldpsych.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_6J5Dj98MyjBrMDH

Alternativ können Sie die Fragebögen auch mit dem folgenden QR-Code erreichen:

Weitere Informationen zu unserer Studie können Sie unter dieser Internetseite erhalten:

https://www.uni-bielefeld.de/psychologie/abteilung/arbeitseinheiten/11/Covid-19%20study%202021

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Bild / Quelle: linkedin sales solutions / unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.