Der „merkwürdige“ Sommer 2020

Liebe Caritas-Familie.

Sommer, Sonne, Berge oder Meer, Urlaubsfreude pur, so hatten wir uns doch eigentlich den Sommer 2020 noch bis Anfang März vorgestellt. Zu Fuß unterwegs, fietsen, wandern oder schwimmen, etc. Langsam geht dieser „merkwürdige“ Sommer 2020 zu Ende.

Viele von uns sind aus dem Urlaub zurück, manche sind noch mittendrin, manche haben ihn ggf. noch vor sich. Doch statt emotionalem Sommerfeeling beherrscht vor allem die Corona-Krise die sonst schönsten Wochen des Jahres, mit immer wieder neuen und teilweise bedrückenden Nachrichten und Meldungen.

Am 25.07. war der Hl. Jakobus (Namenstag). Er ist heute weltweit als Patron für alle Pilger_innen bekannt. Im Grunde „pilgern“ wir alle ja jeden Tag. Unser Leben ist dabei wie eine Schatzsuche und eine ständige Suche nach Glück, Freude und Zufriedenheit. Gerade wohl auch in der Corona-Krise.

Ich wünsche deshalb weiterhin eine gesunde und gute Restsommerzeit. Und mit dem Segen des Hl. Jakobus immer einen guten Weg nach Hause, zur Arbeit oder im Urlaub. Ihnen alles Gute. Bleibt weiterhin gesund!

Ihr Christian Stockmann

Bild/Quelle: Damien Dufour Photographie / Unsplash

Ein Gedanke zu „Der „merkwürdige“ Sommer 2020

  1. Christoph Eikenbusch Antworten

    Es gibt sehr gute Beispiele von Aktionen und Initiativen, wo Menschen sich solidarisieren und gemeinsam nach vorne gucken, um die Folgen der Pandemie zu mildern. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass viele Menschen an einem Strang ziehen und den Nächsten im Blick haben. Erschreckend die gestrige Berliner Demonstration. Es ist schwer auszuhalten, wie Menschen sich und andere gefährden bzw. Realitäten verdrängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.