Die gute Nachricht

Eine Floristin spendet Blumen an Seniorenheime.

Museen öffnen virtuell ihre Pforten.

Ein Jugendlicher druckt mit seinem heimischen 3D-Drucker Teile für Gesichtsschutzmasken.

Ein Telefonangebot für Menschen, die einsam sind, entsteht.

Sternegastronomen bekochen Krankenhausmitarbeiter_innen.

Eine Schauspielerin sammelt über Soziale Medien Tausende Euros für Menschen ohne Obdach.

Kunst sucht – und findet – neue Wege.

Ein 101-Jähriger überlebt eine Infektion mit dem Corona-Virus.

Neue Nachbarschaftsinitiativen zur Unterstützung Hilfebedürftiger bilden sich.

Ein Jugendzentrum spannt eine „Leine gegen Langeweile“ mit Kreativ- und Spielmaterial zum Mitnehmen.

Studenten entwickeln eine Website zum Support lokaler Läden.

Eine 21-Jährige stellt Mund-Nasen-Schutzmasken mit Sichtfenstern zum Lippenlesen für Gehörlose her.

Eine Sopranistin singt von ihrem Balkon aus eine Arie von Giacomo Puccini.

Menschen klatschen gemeinsam Beifall für all diejenigen, die uns alle umsorgen und versorgen.

Die gute Nachricht ist, dass es (auch jetzt) gute Nachrichten gibt.

Bild/Quelle: Jon Tyson / Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.